Krebs-Therapie

Krebs, Leukämie und andere Erkrankungen des Blutes und der blutbildenden Organe können schwerwiegend sein und das Leben verändern.

Doch es gibt Hoffnung:
Die Behandlungsmöglichkeiten und damit die Aussicht auf Genesung haben sich in den letzten Jahren stetig verbessert. Viele Therapien sind verträglicher geworden. Die Chemotherapie hat wegen neuer verträglicherer Substanzen und Medikamenten, die die früher unangenehmen Nebenwirkungen vorbeugend bekämpfen, schon lange ihren Schrecken verloren.

Die meisten Chemotherapien können ambulant durchgeführt werden. Dafür gibt es unsere Praxis mit Tagesklinik.

Onkologische Erkrankungen, Krebs-Arten

Folgende Krankheitsbilder behandeln wir:

  • Darmkrebs (kolorektale Karzinome)
  • weitere Sarkomen und gastrointestinale Stromatumore (GIST) wie Speiseröhren, Magen-, Enddarm, Bauchspeicheldrüsen-Leberkrebs)
  • Neuroendokrine Tumore
  • Hautkrebs (Malignes Melanom)
  • Kopf-Hals-Tumore (Larynxkarzinome)
  • Lungenkrebs (Bronchialkarzinome, kleinzellig und nicht-kleinzellig)
  • Brustkrebs (Mammakarzinom)
  • Gebärmutterkrebs (Endometriumkarzinom, Cervixkarzinom)
  • Eierstockkrebs (Ovarialkarzinom)
  • Nierenkrebs (Nierenzellkarzinom)
  • Harnblasenkrebs (Urothelkarzinom)
  • Prostatakrebs (Prostatakarzinom)
  • Hodentumore (Seminon, Nichtseminome)

Mögliche Therapieformen bei diesen Erkrankungen:

  • (Konventionelle) Ambulante Chemotherapie
  • Antikörpertherapie
  • Hormontherapie
  • zielgerichtete Infusions-, Tabletten- oder Spritzentherapie
  • Blut- und Blutplättchenübertragen (Transfusion)
  • Strahlentherapie (in Zusammenarbeit mit entsprechenden Einrichtungen)
  • Ernährungstherapie (Zusatzernährung oder parenterale Ernährung ("über die Vene" mittels eines Portkatheters)
  • Schmerztherapie
  • Bisphosphonattherapie (Knochenstabilisierung)

Hämatologische Erkrankungen

Folgende Erkrankungen behandeln wir:

  • alle Arten von Anämien
  • Autoimmunthrombopenien (M. Werlhof, ITP)
  • Myelodysplastische Syndrome (Reifungsstörungen des Knochenmarks, MDS)
  • Myeloproliferative Syndrome (Stammzell-Erkrankungen der Knochenmarks):
    • Polyzythämia vera , Essentielle Thrombozythämie, Primäre Myelofibrose
  • Multiples Myelom (Plasmozytom)
  • Hodgkin und Non-Hogkin-Lymphome (HL u. NHL)
  • Akute myeloische Leukämie (AML), oft in Kooperation mit Onkologischen Zentren
  • Chronisch myeloische Leukämien (CML)
  • Chronisch lymphatische Leukämien (CLL)
  • Abklärung unklarer Thrombosen oder Blutgerinnungsstörungen (Thrombophilie oder Hämophilie)
  • Immundefizienzsyndrome

Therapeutisches Spektrum

Das Behandlungsangebot der Praxis:

  • (Konventionelle) Ambulante Chemotherapie
  • Antikörpertherapie
  • Hormontherapie
  • zielgerichtete Infusions-, Tabletten- oder Spritzentherapie
  • Blut- und Blutplättchenübertragen (Transfusion)
  • Immunglobulintherapie
  • Kombinierte Radiochemotherapie in Zusammenarbeit mit Strahlentherapien der Region
  • Ernährungstherapie (Zusatzernährung oder parenterale Ernährung ("über die Vene" mittels eines Portkatheters)
  • Schmerztherapie
  • Bisphosphonattherapie (Knochenstabilisierung)

Beratung bei stationären Behandlungen

Sollten stationäre Behandlungen notwendig sein für z. B.: 

  • Operationen 
  • Gewebeprobeentnahmen (Histologiegewinnung)
  • Stentimplantationen (Gallengang/Speiseröhre/Luftröhre/etc)
  • transarterielle Chemoembolisationen (TACE)
  • Hochfrequenz-/Thermoablationen 
  • Bestrahlungen
  • Hyperthermiebehandlungen (bei Weichgewebssarkomen)
  • nuklearmedizinische Behandlungen (SIRT oder Radionukleotidtherapie)
  • Photodynmische Therapien
  • Knochenmarkstransplantationen 
  • etc. 

werden wir auch hierüber mit Ihnen ausführlich sprechen und Ihnen helfen, die geeignete Einrichtung zu finden. Gute persönliche Kontakte zu Ärzten in Niederlassung und in Krankenhäusern der Region, in Maximalversorgungskrankenhäusern und Universitätskliniken sind dabei sehr hilfreich und vorhanden

Render-Time: -0.441471